Betula albosinensis

Kupfer-Birke (China)

Die Kupfer-Birke (auch Rote China-Birke, Chinesische Birke) ist in den nordchinesischen Bergwäldern beheimatet. Hier erreicht die kleinblättrige Birke Höhen von 6-8 m. Die breit pyramidenförmige Krone besteht aus vielen dünnen, schlappen, überhängenden Zweigen mit 3-5 cm langen, eiförmigen, lang zugespitzten, gelbgrünen Blättern, die sich im Herbst gelb färben. Die ältere weiß bis orangene Rindenschicht blättert bereits in jungen Jahren ab pergamentartig ab und bringt eine leuchtende kupferfarbene neue Rinde zum Vorschein, die der Birke ihren Namen „Kupfer-Birke“ beschert und sie – auch im Winter – zu einer der schönsten Birken macht.

Habitus

Kleinbaum, 6-10 m hoch, 4-6 m breit; häufig malerisch schiefstämmig, locker breit-kegelförmig, insgesamt etwas unregelmäßig; langsamwüchsig

Blatt

länglich eiförmig, lang zugespitzt, gelbgrün, im Sommer mattgrün bis bläulichgrün; Herbstfärbung gelb

Blüte

unscheinbar

Frucht

unscheinbar

Wurzel

Flachwurzler

Standort

sonnig

Boden

geringe Bodenanforderungen; auf schweren Böden nicht frohwüchsig

Härtegrad

Zone 6a (-23,3 bis -20,6 °C)

Hinweise

Rinde weißlich-rosa, abrollend, dann leuchtend kupferrot

Synonyme

Rote China-Birke, Chinesische Birke

Artikelnummer: 01 1337 Kategorien: , ,