Clerodendrum trichotomum

Japanischer Losbaum (Japan, China)

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des  Japanischen Losbaumes reicht von China bis zu den Philippinen. Dort wächst er meist strauchartig, kann aber auch als Kleinbaum geformt werden. Sein auffallendstes Merkmal sind die spätsommerlichen angenehm duftenden weißen Blütenkronen in Form eines Sterns. Die Blüten sind untereinander mit Stielen verknüpft und bilden so hängende Rispen mit Durchmessern bis 20 cm. Im Herbst entwickeln sich aus den Blütenständen runde Steinfrüchte von blauschwarzer Farbe als Zentrum eines tiefrot strahlenden sternförmigen Blütenkelches. Ein außergewöhnlicher Blickfang für Gärten und Parks…

Habitus

Kleinbaum/Strauch (2,5 – 5 m), runde halboffene Krone

Blatt

eiförmig zugespitzt, 10-20 cm, dunkelgrün

Blüte

weiß, üppig, stark duftend

Frucht

rund, beerenartig, blau-schwarz; dem ausgebreiteten, roten Kelch aufsitzen

Wurzel

Flachwurzler

Standort

sonnig bis halbschattig, warm

Boden

mäßig trockene bis frische, durchlässige, leicht alkalisch und nicht zu nährstoffreich

Härtegrad

Zone 7a (-17,7 bis -15,0 °C)

Faunabaum

Bienennährpflanze, wertvoller Baum für Schmetterlinge und Falter

Artikelnummer: 01 1491 Kategorien: ,